Skip to content
Jun 13 19

Im Interview: Etablieren von Motivanalysen im betrieblichen Alltag

by Administrator

Norbert Hübner, Inhaber des Hamburger Coaching Contor sowie LUXXprofile Master und Instructor, hat mit Corinna Hoffmann, Senior Consultant Human Resources, BTC AG, Oldenburg, über den Einsatz der #LUXXprofile Motivanalyse im Unternehmen gesprochen. #Wertschätzung, #Zufriedenheit und #Diversität werden zu wirklich gelebten und wirkungsvollen Werten bei Mitarbeitern und Führungskräften. Lesen Sie, wie das funktionieren kann.

 

 

 

 

 

Corinna Hoffmann, BTC AG

NH: Corinna, seit wann und mit welchem Ziel habt ihr euch dafür entschieden, bei BTC mit individuellen #Motivanalysen zu arbeiten?

CH: Das war im Jahr 2009. Die Motivanalysen waren ursprünglich als aufbauendes Element der Führungskräfteentwicklung gedacht. Später haben wir auch andere Mitarbeitergruppen wie zum Beispiel unsere Nachwuchstalente einbezogen.

NH: Was waren die Argumente, eine professionelle Motivanalyse im Unternehmen zu etablieren?

CH: Da gibt es verschiedene Aspekte: Zum einen ging es uns darum, die Vielfalt der Charaktere unserer Mitarbeiter wertfrei sichtbar zu machen und erkennbare Unterschiede bewusst in den Arbeitsteams zu nutzen. Für die Mitarbeiter ist es ein ausgezeichnetes Tool zur Selbstreflexion und Selbststeuerung, für die Führungskräfte ein Instrument zum individuellen Führen ihrer Mitarbeiter. Letztendlich wollten wir auch die Toleranz im Umgang miteinander erhöhen und unsere Kultur weiterentwickeln.

NH: Wer waren die internen Fürsprecher? Gab es Bedenken oder Widerstände?

CH: Der damalige Vorstandsvorsitzende hat selbst eine Motivanalyse mit dem Reiss Profile gemacht und war von der Wirkung überzeugt. Der Personalleiter hat sich dann als Master zertifizieren lassen – seitdem haben wir im HR-Bereich unser Knowhow kontinuierlich erweitert und haben nun mehrere Master.

Bedenken gab es zunächst bei unserem Betriebsrat, denn Motivanalysen sind mitbestimmungspflichtig. Die anfänglichen Vorbehalte im Hinblick auf den Einsatz des Profils in der Personalauswahl konnten in unseren Gesprächen ausgeräumt werden. Es ist wie immer wichtig, von Beginn an für Klarheit zu sorgen und transparentes Handeln zu sorgen, um Akzeptanz zu schaffen.

NH: Ihr seid 2009 mit dem Reiss Profile gestartet und 2017 dann zum LUXXprofile gewechselt. Was war der Grund dafür?

CH: Ganz einfach, weil LUXX auf der Lehre von Prof. Steven Reiss aufbaut, von der wir überzeugt sind – eine höhere Selbstakzeptanz, Akzeptanz von Andersartigkeit und als Folge dessen ein größeres Maß an Toleranz sind Werte, die uns wichtig sind.

Das LUXXprofile ist jedoch wissenschaftlich und auch sprachlich auf dem neuesten Stand, die Abgrenzung der einzelnen Motive zueinander ist nun noch sauberer. Darüber hinaus finden wir die neue Grafik besser, sie ist gefälliger in der Darstellung und bietet alle Informationen auf einen Blick.

 

Ein Beispiel für ein LUXXprofile:

 

NH: Bei welchen Anlässen setzt ihr das LUXXprofile aktuell ein?

CH: Im Rahmen der #Führungskräfteentwicklung, als Unterstützung beim Wechsel in eine fachliche oder disziplinarische Führungsfunktion und in der Nachwuchsförderung.

NH: #Mitarbeiter-Motivation und Mitarbeiter-Bindung sind zentrale HR-Themenfelder: Welchen Stellenwert hat das LUXXprofile im Hinblick darauf?

CH: Die #Wertschätzung, die die Mitarbeiter erfahren, ist sehr hoch. Es gibt wenige Gelegenheiten, bei denen sich jemand 2,5 Stunden Zeit für ein Gespräch nimmt und den Mitarbeiter intensiv beim Reflektieren der eigenen Persönlichkeit unterstützt. Selbst genauer zu wissen, was uns motiviert, hilft natürlich auch dabei, mit der eigenen Führungskraft darüber ins Gespräch zu kommen und eine geeignete Perspektive für sich im Unternehmen zu identifizieren.

 

Großer Nutzen für das Unternehmen: Gelebte Diversivität

NH: Welches ist aus deiner Sicht der größte Nutzen für das Unternehmen insgesamt?

CH: All das, was ich eben schon gesagt habe, lässt sich unter dem Begriff der #Diversität zusammenfassen – Diversität wird bei uns als Vorteil wahrgenommen und durch LUXX noch einmal besonders gespiegelt.

NH: Welches war konkret die positivste Erfahrung, die ihr mit dem Einsatz des LUXXprofile gemacht habt?

CH: Da gibt es zwei Dinge, die bei mir besonders hängengeblieben sind: Da ist als erstes der sehr emotionale Dank eines Mitarbeiters nach dem Auswertungsgespräch. Er hatte einen großen Erkenntnisgewinn und weiß nun, warum für ihn die Zusammenarbeit mit anderen an bestimmten Stellen immer wieder schwierig werden kann. Wir konnten gezielt alltagstaugliche Handlungsoptionen identifizieren. Seine #Zufriedenheit im Job hat seitdem deutlich zugenommen, er ist motiviert – und das ist ja auch das Ziel.

NH: Und die zweite Erinnerung?

CH: Das war unsere eigene #Teamentwicklung im HR-Bereich, die wir auf Grundlage unserer Motivanalysen gemacht haben und die den Zusammenhalt gestärkt hat. Das Verständnis untereinander hat sich enorm verbessert, wir wissen nun genau, wie der andere tickt und können das Verhalten besser nachvollziehen.

Was sind deine relevantesten Motive?

NH: Corinna, das LUXXprofile bildet ab, was einen Menschen motiviert und was er braucht, um leistungsfähig und zufrieden zu sein. Hand aufs Herz: Welches sind die drei für dich persönlich relevantesten Motivatoren und Leistungstreiber?

CH: Ganz klar meine niedrige Neugier und mein geringes Bedürfnis nach sozialer Anerkennung. Mit Blick auf die Neugier habe ich immer gemerkt, dass ich diesen Wissensdurst nicht habe, ich handele eher pragmatisch und aus meinem Erfahrungswissen heraus. Und was mein Bedürfnis nach sozialer Anerkennung angeht: Ich habe einen stabilen Selbstwert, mein Wohlbefinden ist kaum von äußeren Umständen abhängig, mich pustet so leicht nichts um. Durch diese Einsicht kann ich jetzt schneller erkennen, wenn ich auf meinen Gegenpol stoße und versuchen, Verständnis aufzubringen – auch, wenn mich dies einige Anstrengung kostet, da es ja nicht intuitiv passiert.

NH: Der Blick nach vorn. Welche Überlegungen gibt es: Wie kann das LUXXprofile aus deiner Sicht zukünftig einen noch größeren Nutzen für die Mitarbeiter und die BTC AG stiften?

CH: Momentan nutzen wir es verstärkt als Individual-Instrument. Wenn wir diese losen Enden zusammenführen und häufiger als bisher unsere Teams in ihrer Zusammensetzung bzw. ihrer Weiterentwicklung mit dem LUXXprofile unterstützen, könnte dies sicherlich noch einen Mehrwert stiften und für Akzeptanz untereinander sorgen.

NH: Dann wünsche ich dir und den Kolleginnen gutes Gelingen!

CH: Vielen Dank, hat Spaß gemacht!

___

Die BTC Business Technology Consulting AG ist ein IT-Dienstleister mit Sitz in Oldenburg. Das Unternehmen ist in Deutschland, Polen, Türkei, Frankreich, Rumänien, Japan, China und der Schweiz aktiv und beschäftigt mehr als 1.700 Mitarbeiter.

Norbert Hübner ist Gründer und Inhaber des Hamburger Coaching Contor und hat sich als Berater, Trainer und Coach auf die Bereiche Teamentwicklung, Führungskräfte-Qualifizierung und -Coaching insbesondere im Hinblick auf die individuelle Motivstruktur fokussiert. Er ist Partner im LUXXprofile Institut Hamburg.

#motivanalysen #btc #luxxprofile #wertschätzung #diversität #zufriedenheit #luxxprofileinstituthamburg #führungskräfteentwicklung #hamburgercoachingcontor

Jun 9 19

So ein Format: Kundenbeziehungen managen

by Administrator


„So lange besser möglich ist, ist gut nicht genug.“

Mit diesem Satz des legendären Fußballtrainers Dettmar Cramer  im Ohr haben wir immer wieder an unsererem Angebot für mehr Qualität und eine bewusstere Haltung der Mitarbeiter im Salesbereich von Unternehmen geschraubt. Auch wenn Dettmar bei Bayern war…

Herausgekommen ist ein Format, welches es nach unserer Marktkenntnis so noch nicht gibt. Und die Resonanz der Unternehmen, die sich inzwischen dafür entschieden und auch dazu beigetragen haben, nochmals an der einen oder anderen Stellschraube zu drehen, erfreut und motiviert uns dazu, uns immer wieder zu prüfen. Auf der Suche nach dem Unterschied.

Kundenbeziehungen managen…so kann es gehen…

HamburgerCoachingContor_Kundenbeziehungen managen_Formatskizze

Ihr Hamburger Coaching Contor

Jul 21 17

On air – Persönlichkeitsdiagnostik mit dem LUXXprofile

by Administrator

Nach zweijähriger Forschungsarbeit in Zusammenarbeit mit der Universität Luxemburg steht das LUXXprofile nun für die praktische Anwendung in Coaching, Training und Personalentwicklung im deutschen Markt zur Verfügung.
Alle Trainer und Coaches im Hamburger Coaching Contor sind inzwischen als LUXXprofile Master zertifiziert. Darüber hinaus ist Norbert Hübner auch als LUXXprofile-Ausbilder zertifiziert – Sie können sich zum LUXXprofile Master ausbilden lassen. In Verbindung mit unseren Erfahrungen in der Personaldiagnostik können Sie auch weiterhin auf Trainings- und Coachingangebote vertrauen. Profitieren Sie von unseren Formaten, die ‚aus einem Guss‘ sind.

Spannend? Hier geht’s weiter für Mehr-Leser…

DAS LUXX Profile im Unternehmen
Das Tool eröffnet dem HR-Management eine neue Herangehensweise an die zentralen Aufgaben. Es wird überall dort eingesetzt, wo es darum geht, menschliche Leistungsfähigkeit und die Lebenszufriedenheit der Mitarbeiter zu steigern. Es kann als methodisches Tool für eine durchgängige Personalentwicklung genutzt werden oder auch einzelne Bereiche im HR-Management unterstützen.

Breites Spektrum in Coaching und Beratung
Das Grundprinzip ist einfach: Herausfordernde Situationen gilt es so zu gestalten, dass sie im Einklang mit den vorhandenen Potenzialen stehen. Unter diesen Voraussetzungen kann Leistung dauerhaft erbracht werden – muss Leistung gegen die eigene Antriebsstruktur aufgewendet werden, ist dies auf Dauer zu anstrengend und nicht erfolgreich.
Da das LUXX Profile bei den Ursachen des individuellen Handelns ansetzt, bietet es sich für den professionellen Einsatz in Coaching und Beratung an. Dies kann in der Wirtschaft und im Spitzensport ebenso der Fall sein wie in der Gestaltung der Life-Balance oder  von persönlichen Beziehungen.

Im Ergebnis werden Menschen, die ihre individuellen Antriebe erkennen und nutzen, dauerhaft zu einer höheren Leistungsfähigkeit und Lebenszufriedenheit gelangen.

Sie möchten Ihr LUXXprofile kennenlernen? Haben allgemeine Fragen oder interessieren sich für die Master-Ausbildung?
Dann nutzen Sie unser Kontaktformular oder rufen Sie uns an.

In Kürze werden Sie auf unserer Seite noch mehr Infos zum LUXXprofile finden.

Feb 7 17

LUXXprofile – neu in unserem Portfolio

by Administrator

Zum 01.07.2017 geht LUXXprofile, das neue Tool zur Persönlichkeitsanalyse, auch in Deutschland an den Start. Es wurde von der LUXX United GmbH gemeinsam mit der Universität Luxemburg konzipiert.

Wissenschaftlich und technisch wird das LUXXprofile ein „State-of-the-art“-Instrument der Persönlichkeitsdiagnostik sein. Für Anwender und Entscheider in Unternehmen wie auch für Berater und Psychologen, Coaches und Trainer eröffnen sich mit LUXXprofile Anwendungsfelder und -möglichkeiten, welche bisher noch nicht im Markt vorhanden waren. Gerade in der Führungskräfte-Qualifizierung, in Teamentwicklungsmaßnahmen und in Individualcoachings wird das neue Analysetool seine volle Wirkung entfalten.

Norbert Hübner, Inhaber des Hamburger Coaching Contor war im Hinblick auf die anwenderorientierte Ausgestaltung des neuen Tools involviert. Ab dem 01.07.2017 wird LUXXProfile einer tragende Rolle im Portfolio des Coaching Contor spielen.

Sie dürfen gespannt sein. Fordern Sie uns.

Ein Gruß aus dem Herzen Hamburgs
Ihr Hamburger Coaching Contor